Rekord-Kamera und hohe Preise bei Google

» Von Simon Gröflin , 06.10.2017 14:41.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Mini-Action-Kamera

Zu guter Letzt hat Google noch eine schlaue Mini-Action-Kamera aufgetischt. Google Clips ist eine sogenannte Lifelogging-Kamera, bei der Google ebenfalls auf künstliche Intelligenz setzt. Nutzer können die Kamera beispielsweise auf den Stubentisch stellen, um schnell automatisch eine Aufnahme der spielenden Katze oder der Kinder zu knipsen. Dank maschinellen Lernens sucht die Kamera direkt nach dem Einschalten nach guten Momenten für stabile und klare Aufnahmen. Die Mini-Cam soll dabei lernen, welche fotogenen Szenen ihrem Besitzer wichtig sind. Die Clips werden kabellos für Android und iOS synchronisiert.

Wo bleibt die Ware?

Auch zu letzterem Gadget gibt es noch keinen Termin. Aller Voraussicht nach wird man wieder warten müssen, bis erste Onlinehändler die Produkte in die Schweiz importieren. Dass die Schweiz wieder nicht beliefert wird, mag daran liegen, dass Google vorhat, jeweils die ganze Palette (Lautsprecher und Smartphones) zusammen in die einzelnen Märkte zu bringen. Google lässt beispielsweise den Entwicklern gegenüber Systemen wie Amazon Alexa mit ihren Skills weniger Freiraum fürs Einbinden von Smart-Home-Anwendungen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.