Lenovo bringt Mager-Desktop mit Chrome OS

Nach Asus, Dell und HP bringt nun auch Lenovo einen Desktop-Rechner mit Chrome OS. Der dünne PC eignet sich als Thin Client auch für Unternehmen.

» Von Jens Stark , 28.04.2015 11:17.

Bildergalerie

Bildergalerie

Das dünne, Internet-lastige Betriebssystem von Google, Chrome OS, findet vermehrt auch auf Desktop-Rechnern ein Zuhause, und nicht nur in tragbaren Chromebooks.

Jüngstes Beispiel ist die ThinkCentre Chromebox von Lenovo. Das Gerät kostet 199 Dollar und lässt sich in einer Hand halten, es eignet sich somit auch als Thin-Client-Alternative für Unternehmen. Klar, mit Chrome OS bietet der Rechner nicht die volle Funktionalität eines Windows-PC. Wer aber sowieso bereits stark auf Web-Anwendungen setzt, könnte die Chromebox von Lenovo eine Option sein.

Als Monitor empfiehlt Lenovo ihren ThinkCentre in One für 279 Dollar. Dieser 23-Zöller besitzt eine spezielle Halterung für die Chromebox. Allerdings kann die dünne Kiste via HDMI an jeden Bildschirm mit diesem Anschluss gekoppelt werden.

Daneben hat der spindeldürre Rechner einen Ethernet-Anschluss, Wi-Fi und eine USB-3.0-Steckdose. Weitere Spezifikationen hat Lenovo bislang nicht geliefert. Nur so viel: Mitte Juni soll der Schmächtige auf den Markt kommen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.