ETH Lausanne zeigt Origami-Roboter

An der ETH Lausanne (EPFL) haben Forscher Roboter entwickelt, die sich selbst zusammenfalten und dadurch auch in ihren Bewegungsformen sehr flexibel sind.

» Von Jens Stark , 28.09.2015 14:40.

weitere Artikel

Die japanische Papierfalttechnik Origami scheint gerade Wissenschaftler der ETH Lausanne zu inspirieren. Schon im Mai zeigten Forscher der Hochschule eine Drohne, die sich vor dem Flug selbst entfalten kann. Nun hat man an der EPFL auch Faltroboter gezeigt, die kriechen und springen können.

Jüngster Entwurf aus dem Reconfigurable Robotics Laboratory von Jamie Paik ist Tribot. Dieser faltbare Roboter bewegt sich wie eine Raupe vorwärts. Das Besondere daran ist aber die varierende Schrittlänge. So kann das «Robigami» je nach Bedarf kriechen oder springen. Somit könne Tribot, der zwei Zentimeter gross, vier Gramm schwer ist und drei Beine hat, spontan über Hindernisse springen. «Tribot kann sieben Mal so hoch springen wie seine Körpergrösse», erwähnt Paik.

Nächste Seite: Wie Ikea-Möbel lieferbar und Video

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.