Gestikulieren vor dem HP-PC

Das US-Start-up Leap Motion hat einen Deal mit Hewlett-Packard (HP) abgeschlossen, um seine Gesten-Eingabetechnik in PC und Laptops des Computerriesen einzubauen.

» Von Jens Stark , 17.04.2013 10:09.

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Bereits bei der Vorstellung seiner Technik vor gut einem Jahr, schlug das Start-Up Leap Motion hohe Wellen. Der entsprechende Controller, der die Bewegung von Hand und Fingern des Users zur Bedienung des PC beizieht, ist ab Mitte Mai auf dem Markt.

Nun folgt der zweite Streich: Die Firma hat bekannt gegeben, dass die Gesten-Eingabetechnik künftig auch in Computern von HP fix installiert wird. Im Sommer sollen die ersten entsprechenden PC vom Band laufen. Bis dahin werde der Leap Motion Controller auch im Bundle mit HP-Geräten zu haben sein, heisst es.

Als Zielpublikum seien zunächst Gamer und Endverbraucher auserkoren. Aber wie Leap-Motion-Chef Andy Miller gegenüber der BBC ausführt, verhandle man auch mit der Autoindustrie und mit Herstellern von Midizinalgeräten. «Leap Motion ist kein Spielzeug», beeilt sich Miller zu sagen.

Miller geht davon aus, dass es einige Zeit gehen werde, bis sich die neuartige Eingabetechnik durchsetzen könne, schliesslich seien in den letzten 20 Jahre alle Eingabeverfahren mit Tastatur und Maus im Hinterkopf entwickelt worden. «Aber die Leute werden bald erkennen, dass unsere Methode viel intuitiver ist», hofft er.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.