Die kuriosesten WLAN-Namen

Ein in Berlin lebender Blogger hat die schrägsten WLAN-Namen seiner Umgebung auf einer zoombaren Karte visualisiert. Das ist dabei herausgekommen.

» Von Simon Gröflin , 15.08.2016 07:58.

weitere Artikel

Bildergalerie

«St. Nettwerk», «Alice im WLand»: Das sind nur zwei der skurrilsten Namen, die manche Leute ihren heimischen oder öffentlichen WLAN Hotspots geben. Der in Berlin lebende italienische Blogger Federico Prandi hat sich einen Spass daraus gemacht und sammelt seit rund anderthalb Jahren die schrägsten WLAN-Namen seiner Umgebung. Nun hat er seine Kuriositätensammlung auf einer Stadtkarte von Berlin zusammengetragen, auf der jedes witzige Netz als grüner Punkt markiert ist.

Zu seinen persönlichen Favoriten zählt er kreative Wortspiele wie «Martin Router King». Ein persönliches Highlight, so sagte er der deutschen Presse-Agentur, sei auch «Deine Mudda ist ein Hotspot». Sein Projekt soll noch nicht ganz abgeschlossen sein.

Hier einige unserer Favoriten:

  • Alice im WLand
  • 2 girls 1 LAN
  • Finger weg von meinem W-LAN
  • Bytes can fly
  • Pretty fly for a wifi
  • Katzenhimmel
  • Oxymoron Salpetersaeure

Aber sehen Sie selbst. Die Karte gibt es unter diesem Link.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.