Weltweite Nachfrage nach Tablets sinkt deutlich

2016 wurden deutlich weniger Tablets verkauft als 2015, sagt IDC. Martkführer bleibt Apple.

» Von SDA , 06.02.2017 10:19.

Das weltweite Interesse an Tablet-Computern geht weiter zurück. 2016 wurden 174,8 Millionen Geräte verkauft, 15,6 Prozent weniger als 2015, wie das US-Marktforschungsunternehmen IDC am Donnerstag erklärte. Schon 2015 war die Nachfrage deutlich geschrumpft. Marktführer blieb den IDC-Zahlen zufolge im vergangenen Jahr Apple mit einem Marktanteil von 24,4 Prozent. Auf Platz zwei kam demnach Samsung aus Südkorea mit 15,2 Prozent. Der US-Onlineriese Amazon behauptete sich auf dem dritten Platz mit einem Marktanteil von 6,9 Prozent für seine Tablet-Marke Fire. Ebenfalls in die Top fünf kamen die chinesischen Hersteller Lenovo (6,3 Prozent) und Huawei (5,6 Prozent).

Eine höhere Nachfrage nach Tablets sei in Zukunft vor allem noch in Schwellenländern zu erwarten, erklärte Ryan Reith von IDC. Für potenzielle Kunden seien einfache Bedienung und niedriger Preis ausschlaggebend. Das sei eine schlechte Nachricht für die Anbieter, führte Reith aus, denn «entsprechende Geräte bringen nicht viel Umsatz».

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.