Schweizer Kantonswebseiten im Stresstest

Die Web-Monitoring-Spezialistin ip-label hat die Webseiten aller Schweizer Kantone untersucht und verteilt durchwegs gute Noten. Am besten schneiden zwei Innerschweizer Stände ab.

» Von Jens Stark , 03.12.2014 15:54.

weitere Artikel

Generell sind die Ergebnisse gemäss Untersuchung von ip-label für alle untersuchten 26 Kantone und Halbkantone recht homogen, auch wenn es eine Handvoll Webseiten gibt, die bezüglich Qualität einige Wünsche offen lassen. Die Webseiten der ersten 13  Plätze liegen denn auch sehr eng beieinander. So unterscheiden sich die Bewertungen der Gewinner-Webseite Obwalden und jener des Kantons Zürich, die sich auf Platz 13 findet, nur um wenige Punkte.

Top-Scorer im Kantonswebseiten-Ranking sind mit Obwalden und Uri zwei Innerschweizer Seiten. Beide sind nach Bewertung von ip-label sehr verlässlich und schnell. Angesichts der geringen Wohnbevölkerung in den beiden Kantonen, kommen allerdings nur wenige Surfer regelmässig in deren Genuss.

Betrachtet man sich die bevölkerungsreicheren Kantone, reüssieren Waadt und Genf. Am meisten Traffic muss die Seite des Kanton Zürich stemmen. Dass diese im Mittelfeld landete, sei einigen kleineren Nicht-Verfügbarkeiten und geringen Unregelmässigkeiten bei den Antwortzeiten zuzuschreiben, heisst es.

So wird gemessen

Die Rangliste wird anhand des IP-Label Index erstellt. Der IP-Label Index ist eine Kombination der Werte aus den Spalten Verfügbarkeit (Up-Time) sowie Performance (Ladezeit der Webseite) und Stabilitätsindex.

Die Methodik der Website-Benchmarks wird hier beschrieben: (Download (PDF) in Englisch)

Weitere interessante Messresultate unter anderem zu e-Banking-Webseiten oder e-Commerce-Shops finden Sie hier.

Nächste Seite: Luzern ausgebremst

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.