Studie: Jeder Dritte Schweizer surft mobil

Smartphones sei Dank: Immer mehr Schweizer sind auch unterwegs online. Nach wie vor sind die Unterschiede zwischen Altersgruppen, Geschlechtern und Regionen aber frappant.

» Von Hannes Weber , 24.07.2012 18:03.

weitere Artikel

Laut den neusten Zahlen von NET-Metrix ist ein Drittel der Schweizerinnen und Schweizer auch unterwegs, sprich mit Smartphone, Tablet oder Notebook, online. Von den gemäss Erhebung 85 Prozent der Bevölkerung, die das Internet überhaupt nutzen, sind es sogar 42 Prozent, die mobil ins Internet gehen. Vor einem Jahr waren es noch erst 31 Prozent.

Bei der Altersgruppe der unter 30-Jährigen sind es gar fast zwei Drittel, die auch unterwegs online sind. Mit zunehmendem Alter nimmt der Anteil dann linear ab, wie nebenstehende Grafik veranschaulicht. Während 42 Prozent aller Männer regelmässig mit Smartphone und Co. ins Web gehen, tun dies nur 29 Prozent der Frauen. Nach wie vor führend auf der Schweizer Landkarte der mobilen Internetnutzung ist die Romandie mit 42 Prozent, gefolgt von der Deutschschweiz mit 34 Prozent und dem «Entwicklungsland» Tessin mit rund 20 Prozent. Letzteres konnte dafür mit plus 51 Prozent am meisten zulegen.

Die Studie NET-Metrix Base erscheint zweimal jährlich und basiert auf der telefonischen Befragung von über 23'000 Personen ab 14 Jahren pro Jahr. Die neuste Studie NET-Metrix Base 2012-1 bezieht sich auf den Befragungszeitraum zwischen Oktober 2011 und März 2012.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.