Gartner: 2013 wird mehr für die IT ausgegeben

Das Marktforschungsunternehmen sagt, dass vor allem Software und Geräte dafür sorgen, dass 2013 mehr Geld als jemals zuvor für die IT ausgegeben wird.

» Von Fabian Vogt , 03.01.2013 15:27.

3,7 Billionen Dollar sollen in diesem Jahr für die IT ausgegeben werden, prognostiziert Gartner. Das wären 4,2 Prozent mehr als 2012. Für ihre Studie hat das Unternehmen die IT-Ausgaben in fünf Bereiche engeteilt: Geräte, Datencentersysteme, Unternehmenssoftware, IT-Dienstleistungen und Telekom-Dienstleistungen.

Für Geräte, damit sind PCs, Tablets, Mobiltelefone und Drucker gemeint, werden Ausgaben von 666 Milliarden Dollar veranschlagt, 6,3 Prozent mehr als im letzten Jahr. Noch im Herbst sagte Gartner allerdings +8 Prozent Wachstum für das Geräte-Segment voraus. «Der Hauptgrund für die nach unten korrigierte Schätzung ist, dass der Wechsel klassischen PCs hin zum Tablet viel schneller geschieht als wir dachten», sagt Richard Gordon, Gartner-Vizepräsident. Dies führt zu einem Preiskampf und damit zu billigeren Produkten.

Daneben sollen auch die Unternehmenssoftwareausgaben markant steigern: 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr, total 296 Millionen Dollar, schätzt Gartner, werden in diesem Bereich ausgegeben. Sicherheit, Speichermanagement und CRM werden dabei die grössten Kostenfresser sein, so die Analysten. Unternehmen versuchen einen grösseren Mehrwert für ihre IT-Ausgaben zu generieren, indem in die Lieferantenkette und in Kundenbeziehungen investiert wird, sagt Gordon. 

Das nach wie vor mit Abstand grösste Segment der IT-Ausgaben bleiben die Investitionen in Telekomdienste. 1,7 Billionen Dollar sollen dafür aufgewendet werden, das sind 2,4 Prozent mehr als noch 2012.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.