CIO: Traumjob oder Schleudersitz?

» Von Harald Schodl , 03.06.2011 07:08.

weitere Artikel

Auf diese Doppelrolle des CIO weist auch der IT-Chef der Luzerner Kantonalbank (LUKB) hin. Daniel Schaub ist ein alter Hase im CIO-Business. Seit über neun Jahren leitet er die ICT der LUKB und kennt sich daher besonders gut mit dem Anforderungsprofil eines IT-Chefs aus. Er hält es für eine Schlüsselqualifikation, dass IT-Verantwortliche den Spagat zwischen den Anforderungen der Technik und des Business meistern und offen für Neues sowie Veränderungen sind. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für den CIO-Posten ist ihm zufolge ein gutes Verständnis für die Anliegen des Business.

CIOs sollten also Machertypen sein, die gut präsentieren und beraten können. «Denn um Budget für Verbesserungen oder Neuanschaffungen zu erhalten, müssen sie meist CEO respektive CFO überzeugen», sagt Bruno Preite, der als Inhaber des Glattbrugger IT-Personalvermittlers Endeso schon viele IT-Topshots vermittelt hat.

Der IT-Leiter als Business-Partner

Das Business übt also in den meisten Fällen einen immensen Einfluss auf die IT-Abteilungen aus. So überrascht es wenig, dass die Fachabteilungen häufig sehr stark in die jeweiligen ICT-Strategien der CIOs eingebunden sind. Bei der Luzerner Kantonalbank wird diese etwa direkt von der Business-Strategie abgeleitet. «Sie ist meine oberste Richtschnur», erklärt ICT-Chef Schaub. Konsequenterweise wird beim Zentralschweizer Finanzinstitut die ICTStrategie von der Geschäftsleitung und dem Verwaltungsrat verabschiedet. Laut Schaub ist es zudem besonders wichtig, dass zwischen Business und IT ein ständiger Dialog stattfindet. Die Teppichetage ist aber meist nicht alleine ausschlaggebend. «Die internen und externen Kunden treiben die IT-Strategie», so Günther Denk, CIO beim schweizerischen Logistikkonzern Panalpina.

Fakt ist, dass IT-Leiter heutzutage summa summarum nicht nur Informatikspezialisten sondern auch Partner der Geschäftsführung sein müssen. In dieser Funktion kümmern sie sich um eine optimalere Verbindung zwischen IT und Business. Wer sich nicht an diese Vorgabe hält, befördert die eigene Karriere meist schnurstracks aufs Abstellgleis.

Auf der nächsten Seite: «Umgang mit den Mitarbeitenden»

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.