Gründerzeit: wann, wenn nicht jetzt?

Wie reagieren Schweizer C-Level-Manager auf disruptive Geschäftsmodelle? Welche Folgen hat die «Uberisierung» auf Wirtschaft und Unternehmen? Diese Fragen und mehr beantwortet das Computerworld-Sonderheft «Swiss Leader».

» Von Barbara Mooser , 07.12.2015 09:00.

weitere Artikel

Print-Ausgabe kaufen

Swiss Leader via Paypal

Noch nie war der alte Glaubenssatz der IT «never change a running system» so falsch wie heute. Mag sein, dass er für manches Legacy-System noch zutrifft, für die Business-Strategie wäre er fatal. Denn dank Technologien wie der Cloud und der allgegenwärtigen Vernetzung der Anwender sind neue, disruptive Geschäftsmodelle blitzschnell auf dem Markt und verbreiten sich viral - ohne Vorwarnung. Man sieht sie quasi erst, wenn die Kunden schon weg sind.

Die grosse Frage ist, wie soll man als Unternehmen darauf reagieren? Diese Frage hat Computerworld in der aktuellen Spezialausgabe «Swiss Leader» den Machern und Vordenkern aus Forschung und Wirtschaft, der ICT-Branche und der jungen, gerade in der Schweiz sehr aktiven Start-up-Szene gestellt.

Was ist jetzt zu tun?

Die Antworten sind so vielfältig wie die Branchen, aus denen unsere Gesprächspartner kommen: «Einfach abwarten und nichts tun, ist garantiert falsch», sagt Andrea Back, Direktorin des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der HSG. «Unternehmen müssen nicht auf jeden Zug aufspringen, aber auf jeden aufspringen können», sagt Leo Caprez, Director of Finance and Operations vom Impact Hub Zürich. «Wir müssen die Hälfte der Wirtschaft neu erfinden», sagt Prof. Dirk Helbing von der ETH Zürich. «Wer nicht die finanziellen Mittel hat, um schnell zu wachsen, wird von anderen überholt», sagt Marc P. Bernegger, erfolgreicher Schweizer Gründer und Investor.

Was Kundenorientierung wirklich heisst

Klar ist Gründern wie Marktführern gleichermassen: Der Kunde bestimmt heute mit. Vor allem grosse Unternehmen stellen sich die Frage, wie der Kunde vom Konsumenten zum Partner werden kann; für Start-ups ist er das oft schon. Welche Strategien Sinn machen und wo die Fallen lauern, lesen Sie im Sonderheft «Swiss Leader».

Ausserdem in dieser Ausgabe

Was beim Handel mit (Kunden-)Daten erlaubt ist und was nicht, warum Regelbrechen zum Erfolg führt, woran Schweizer Think Tanks forschen und die grosse Computerworld-Zufriedenheitsstudie: IT-Entscheider benoten Qualität, Preis und Service ihrer IT-Anbieter und -Dienstleister.

Lust auf diese spannende Lektüre?

Lesen Sie die neuste Spezialausgabe «Swiss Leader» auf Ihrem Tablet oder Smartphone via

Was Sie erwartet, erfahren Sie im Inhaltsverzeichnis.

Print-Ausgabe «Swiss Leader» bestellen

«Swiss Leader» per Mail bestellen

Computerworld im Abonnement

Computerworld abonnieren