Vier Tipps für eine effiziente Migration auf Windows 10

» Von Klaus-Peter Kaul*, 23.08.2017 07:00.

weitere Artikel

Bildergalerie


3. Denken Sie an die dezentralen Arbeitsplätze

Bei einer solch massiven technologischen Überholung über alle Unternehmensgeräte hinweg, hat die geographische Lage einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss. Meist liegt der Ursprung der auftretenden Komplikationen beim Netzwerkzugang der einzelnen Geräte. Wenn mobile und dezentrale Geräte, die an das Unternehmensnetzwerk angehängt sind vergessen gehen, kann dies ernsthafte Folgen für das Migrationsprojekt haben. Bei verschiedenen Niederlassungen muss zusätzlich berücksichtigt werden, dass die Migrationen je nach Standort unterschiedlich hohe Vorbereitungszeiten in Anspruch nehmen können.

4. Führen Sie Messungen durch

Bewerten und protokollieren Sie die Leistung von geschäftskritischen Anwendungen vor der Migration. So können Sie später die grössten Fortschritte und Verbesserungsbereiche der neuen Software analysieren und rapportieren. Im gleichen Schritt können Sie die End-User-Experience vor und nach der Umstellung messen, um den tatsächlichen Erfolg der Migration zu beurteilen.

Letztlich wird der Erfolg jeder grossen Software-Migration daran gemessen, ob Sie Ihrem Unternehmen beweisen können, dass die Migration zu Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit und Agilität führt, ohne dass bei der Umstellung die Produktivität der Firma gelitten hat. Um diesen Beweis erbringen zu können, ist eine Analyse der Daten vor, während und nach dem Übergang zu Windows 10 unerlässlich.

*Klaus-Peter Kaul ist Regional Director Schweiz von Riverbed Technology

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.