So sieht der Laptop der Zukunft aus

Wird der Zukunfts-Laptop so flach wie eine Folie sein oder werden wir alles nur noch mit einer Datenbrille steuern?

» Von Simon Gröflin , 05.10.2017 07:43.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Der Notebook-Markt verschmilzt immer mehr mit dem klassischen Tablet. Aber wie wird eigentlich der Laptop der Zukunft aussehen? Gibt es bald einen rollbaren Bildschirm? Wird dieser nur noch per Sprachbefehl oder per Handgesten gesteuert? Oder wird irgendwann sogar alles mit einer Datenbrille in der Mixed Reality bedient? Auch wenn es amüsant wäre, sich gleich einen ganzen Laptop ins Gehirn zu implantieren und diesen mit der HoloLens über Gesten zu steuern, wird der Laptop auch in zehn Jahren noch so aussehen, wie er heute aussieht. Oder sind Sie anderer Meinung?

Der gegenwärtige Trend

Prominenter werden generell dünnere Ultrabooks und Hybriden, die sich vom Notebook zum Tablet wandeln lassen. Mit Detachables, als «Two-in-Ones» mit entfernbarem Bildschirm, wie dem Acer Switch 5 betreten erstmals auch 2-in-1-Notebooks mit einem lüfterlosen Core-i7-Prozessor den Markt. Das Surface Laptop mit Windows 10 S ist dabei nur ein erstes Anzeichen für weitere Leistungsträger mit fast rahmenlosem Display und schlichten Metallgehäusen.

Denn auch im Preisbereich von unter 1000 Franken trifft man mittlerweile immer mehr lüfterlose, wandelbare und leistungsstarke Notebooks mit Klappbildschirm an. Ein solches Beispiel dafür ist etwa das neue Asus-Convertible VivoBook Flip TP410U, das zu einem Preis unter 1000 Franken, abgesehen von ein paar Abzügen beim Display, sogar einen Stift und einen Touch-Bildschirm mitbringt.

Nächste Seite: Faltbarer Laptop

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.