SharePoint 2013: Suche optimal konfigurieren

Eine effiziente Suche ist unabdingbarer Bestandteil einer SharePoint-Infrastruktur. Dieser Praxisbeitrag zeigt, wie Sie die Suche im aktuellen SharePoint 2013 konfigurieren.

» Von Thomas Joos, 23.05.2014 10:00.

weitere Artikel

Thomas Joos ist selbständiger IT-Consultant, Fachbuchautor und freiberuflicher Mitarbeiter unserer Schwesterpublikation TecChannel.

Wenn Sie SharePoint 2013 installiert haben, sollte der erste Schritt darin bestehen, dass Sie die Suche einrichten. Das kann entweder über die PowerShell oder die Zentraladministration auf der grafischen Oberfläche erfolgen. Generell ist die Konfiguration mit derjenigen von SharePoint 2010 identisch. Microsoft hat aber einige Schritte vereinfacht und ein paar Einstellungen geändert. Dieser Praxisbericht zeigt die typische Einrichtung einer Suche in SharePoint Server 2013.

Wenn Sie nur wenige Server einrichten müssen, können Sie dies auf der grafischen Oberfläche erledigen: Starten Sie die Zentraladministration, klicken Sie auf «Anwendungsverwaltung» und wählen unter «Dienstanwendungen» die Option «Dienstanwendungen verwalten» aus. Im neuen Fenster sehen Sie die bereits angelegten Dienste in SharePoint 2013. Hier werden Name und Status sowie allenfalls untergeordnete Dienste anzeigt.

Für die Suche müssen Sie eine neue Dienstanwendung erstellen. Dazu klicken Sie auf «Neu» und dann auf «Suchdienstanwendung». Gibt es bereits eine Suchdienstanwendung, konfigurieren Sie diese entsprechend und überspringen die Schritte zur Erstellung einer neuen. Wenn mehrere Suchdienstanwendungen vorhanden sind, kann es passieren, dass die Suche teilweise nicht funktioniert, da sich Ergebnisse überschneiden.

Erste Schritte der Such-Konfiguration

Sobald Sie die neuen Suchdienstanwendungen erstellt haben, müssen Sie diese konfigurieren. Dazu geben Sie zunächst einen Namen für den Dienst ein, zum Beispiel Firmen-Suche. Legen Sie im Fenster ein Suchdienstkonto fest. Sie können manuell ein Konto angeben, oder Sie verwenden verwaltete Dienstkonten. In diesem Fall können Sie die Kennwörter regelmässig automatisiert ändern lassen, ohne die Suche bei jedem Mal neu zu konfigurieren. SharePoint braucht das Konto, um auf die Datenbanken zugreifen zu können.

Wählen Sie bei Anwendungs-Pool für den Suchverwaltungs-Webdienst die Option «Neuen Anwendungspool erstellen» aus. Sie sollten Suchanwendungen in eigenen Anwendungs-Pool betreiben, damit die Suche die anderen Webdienste in SharePoint nicht beeinträchtigt. Bringt die Suche einen Anwendungs-Pool zum Absturz, funktionieren die anderen Dienste in SharePoint trotzdem noch. Sie können aber auch für alle SharePoint-Dienste den gleichen Anwendungs-Pool nutzen.

Weisen Sie dem Pool einen Namen zu, und wählen Sie ein passendes Benutzerkonto aus. Beim Anwendungs-Pool für die Suchabfrage und beim Webdienst für Website-Einstellungen sollten Sie ebenfalls einen eigenen Anwendungs-Pool anlegen. Sie können für beide Anwendungs-Pools den gleichen Benutzernamen wählen. Klicken Sie auf «OK», um den Suchdienst zu erstellen.

Nächste Seite: Daten für die SharePoint-Suche

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.