Acht Power-Tipps für den leichteren Mac-Alltag

» Von Simon Gröflin , 13.10.2016 14:58.

Effizienter mit zwei Fenstern arbeiten

Mit der Funktion «Split View» trennen Sie schnell und leicht den Bildschirm, um beispielsweise während dem Durchstöbern im Finder im Fenster nebenan im Browser zu navigieren. Etwas verwirrend ist anfangs die Handhabe, dabei geht das eigentlich kinderleicht. Das funktioniert hauptsächlich mit Mac-Apps und auch nicht ganz mit allen – aber zwischendurch ist Split View durchaus nützlich.

Um «Split View» zu verwenden, drücken und halten Sie das grüne «Kreissymbol» des Programmfensters. Wenn Sie die Taste gedrückt halten, verkleinert sich das Fenster. Es lässt sich nun bewegen. Schieben Sie, während Sie die Schaltfläche noch immer gedrückt halten, das aktuelle Fenster in den linken oder rechten Bildschirmbereich. Klicken Sie dann auf die App, die im gegenüberliegenden Bildschirmbereich angezeigt werden soll. Die schwarze Trennlinie in der Mitte lässt sich verschieben, um der einen oder anderen App mehr Platz einzuräumen. Sie können nun in zwei Apps gleichzeitig arbeiten.

Intelligente Foto-Suche unter macOS Sierra

Das neue macOS Sierra wurde auch mit etwas künstlicher Intelligenz aufgefrischt. Apples Foto-Anwendung ist nun in der Lage, Situationen und Objekte in Bildern zu erkennen. Das vereinfacht vor allem eines: die schnelle Suche! Beim ersten Start der Anwendung braucht die Anwendung ein Weilchen, abhängig davon, wie viele Bilder Sie auf Ihrem Mac bereits horten. Sie können nun über das Suchfeld der Fotos-App (alternativ auch mittels Cmd+F) einfach nach einem Stichwort wie «Computer» suchen.

Noch mehr Tipps zu macOS Sierra finden Sie in unserem Einstiegsartikel «Ist Ihr Mac fit für macOS Sierra?».

Webcam vor Spionagezugriff schützen

Der ehemalige NSA-Mitarbeiter und Sicherheitsexperte Patrick Wardle hat bei seiner Analyse verschiedenartiger Malware entdeckt, dass schon einige Schadprogramme theroretisch in der Lage wären, sich Zugriff auf die Webcam des Mac-Computers zu verschaffen. Sie können natürlich auch die Webcam wie Mark Zuckerberg einfach abkleben, aber wenn Sie häufig auf Skype etc. angewiesen sind, können Sie stattdessen nun auch ein kleines Gratis-Programm von Wardle installieren, das die Webcam-Zugriffsprivilegien sämtlicher Prozesse im Hintergrund überwacht. Sie können die ZIP-Datei direkt von seiner Webseite herunterladen.

Je nach Browser müssen Sie die ZIP zuerst entpacken (mit Chrome geschieht das zum Beispiel automatisch). Dann das kleine Programm einfach zur Installation anklicken. Keine Angst: Falls eine Warnung aufpoppt, da es sich nicht um eine offizielle Mac-Applikation mit signiertem Code handelt, können Sie das Tool einfach trotzdem installieren. Danach platziert OverSight oben in der Menüleiste ein Regenschirmsymbol und läuft ab sofort im Hintergrund. Die App gibt nun eine Warnung aus, sobald ein Prozess auf Mikrofon und Kamera zugreift.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.