Kontiki Reisen berät nun auch in der virtuellen Realität

» Von Simon Gröflin , 11.07.2017 15:41.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

VR im Laden – 360-Grad-Ansichten für Zuhause

Die eigentlichen VR-Erlebnisse macht man als Kunde in den Reisebüros mit den Gear-VR-Headsets. Die Inhalte wollte man bewusst stationär halten und nicht etwa als App anbieten, sagt uns die Geschäftsleitung. Kunden sollen es wieder lieben, die Reisebüros mit ergänzenden Erfahrungen zu besuchen. Auf der Website laden seit einigen Monaten klickbare 360-Grad-Aufnahmen zum Verweilen ein, die man auch in den Reisebüros auf flauschigen Sesseln mit Tablets durchstöbern kann. 

Ersteindrücke

Was uns während des Rundgangs gemütlich stimmte, waren die verschiedenen VR-Aufenthaltsräume nach Sujet der jeweiligen Experience. So geniesst man die turbulente Rentierfahrt auf einem bepelzten Schlitten, während für die Erkundung der finnischen Saunen ein Zimmer mit hölzernen Bänken vorgesehen ist. Die Videos waren eher kurz, aber von guter Qualität und ohne Übelkeitsfaktor. Ab August können Kunden in den Kontiki-Reisebüros die virtuelle Nordluft schnuppern.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.