10 Tricks, um das iPhone abzusichern

» Von Jens Stark , 04.02.2015 11:15.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

5. Die Datenschutzregeln im Auge behalten

Bei Apps sollte generell die Datenschutz-Einstellungen beobachten und notfalls Änderungen vornehmen. Brauch die Anwendung wirklich Zugriff auf das Adressbuch, meine Fotos, das Mikrofon? Muss sie wirklich wissen, wo ich mich als iPhone-Besitzer gerade aufhalte? In vielen Fällen geht sie das nichts an und es beeinträchtigt auch nicht ihre Funktionsweise, wenn wir hier etwas geizig sind mit unseren persönlichen Angaben. Die sogenannten Ortungsdienste lassen sich übrigens unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste verwalten.

6. Dienste einschränken

Es ist ratsam, sich genau zu überlegen, welche Dienste jeweils zugelassen werden. So kann etwa das Ad-Tracking eingeschränkt werden (Einstellungen > Datenschutz > Kein Ad-Tracking). Auch raten Sicherheitsexperten davon ab, Diagnose- und Nutzungsdaten an Apple zu schicken. Die entsprechende Einstellung findet sich bei iOS 8 unter Einstellungen > Datenschutz > Diagnose & Nutzung. Unter iOS 7 lässt sich der «Apple-Spion» unter Einstellungen > Allgemein > Info > Diagnose & Nutzung ausschalten.

Daneben sollte man sich die Mühe machen, beim Browser in regelmässigen Abständen Verlauf und Cookies zu löschen, auch wenn dies zur Folge hat, dass Einstellungen, die man auf Webseiten vorgenommen hat, ebenfalls gelöscht werden. Verwendet man den Standard-Browser Safari so findet sich die entsprechende Einstellung unter Einstellungen > Safari > Verlauf löschen, respektive Cookies und Daten löschen. Dort lassen sich übrigens gleich noch weitere Sicherheitseinstellungen vornehmen, so lässt sich das Tracking ausschalten (Kein Tracking) und gewisse Cookies blockieren. Hier empfiehlt sich die Option «Von Dritten und Werbeanbietern».

Nächste Seite: iPhone notfalls löschen können

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.