Profi-Wissen über Akkus

Bild 2 von 5

Vor
Vor

Wird ein Akku entladen, findet an der negativen Kupfer-Elektrode eine Oxidation statt. Sie setzt Elektronen (e-) frei, die durch den Verbraucher - hier eine Glühbirne - zur positiven Aluminium-Elektrode wandern. Im Inneren des Akkus lösen sich die Lithium-Ionen (Li+) wieder aus den Kohlenstoffschichten und wandern durch den Separator zurück. Auf der anderen Seite lagern sie sich wieder im Metalloxid ein.

zurück zum Artikel